Startseite

Startseite

Geschafft: Die UNO nimmt unsere Anliegen in ihren Forderungskatalog auf

Im September 2018 hat Sarah Ineichen vor einem UNO Ausschuss die Anliegen der Adoptierten aus Sri Lanka vorstellen können. Die UNO hat unsere Anliegen aufgenommen und in ihrem Schlussbericht Empfehlungen dazu an die Schweiz formuliert. Mehr dazu lesen..


Zweite grosse RTS Reportage über illegale Adoptionen aus Sri Lanka

Sri-lankische Babys wurden wie Ware in die Schweiz importiert. Die involvierten Behörden in der Schweiz drücken sich weiterhin vor ihrer Verantwortung.

Am 25. September 2019 doppelt RTS mit einer zweiten Reportage über die illegalen Adoptionen aus Sri Lanka nach: « Internationale Adoptionen – ein schweizer Skandal » (auf RTS am 19. September 2019). 


In den 70er-, 80er- und 90er-Jahren wurden rund 11‘000 sri-lankische Kinder von europäischen Paaren adoptiert, davon mehr als 700 in der Schweiz. In verschiedenen Reportagen wurde aufgedeckt, dass viele Adoptionen aus Sri Lanka in die Schweiz unter gesetzeswidrigen Umständen erfolgt sind. Es hat ein regelrechter Handel mit Babys stattgefunden.

Back to the Roots setzt sich ein für die Anliegen adoptierter Personen aus Sri Lanka in der Schweiz.


Für Adoptierte

Unsere Forderungen…

Unsere Projekte


Aktuelles