Team

Team

Sarah Ramani Ineichen, geb. 1981

Ich bin Mutter von 3 Kindern, tätig als Hebamme und lebe mit meiner Familie im Kanton Genf. Ich wurde 1981 via Haus Seewarte/Adoptio adoptiert.

Seit 2016 suche ich intensiv nach meiner biologischen Familie in Sri Lanka, bis heute ohne Erfolg. In dieser Zeit bin ich zweimal nach Sri Lanka gereist und habe insgesamt während einem Monat gesucht.  Zwischen den beiden Reisen haben mehrere Personen vor Ort bei meiner Suche geholfen und tun es heute noch.

Ich habe Folgendes über meine Geburt und Adoption herausgefunden:

  • In den durch ein Gesuch eingeforderten Adoptionsunterlagen beim Kanton, wird ersichtlich, dass nicht alle Bedingung zur Aufnahme eines Pflegekindes erfüllt wurden. z.B. Heiratsdauer, die Aufnahme Bewilligung wurde 3 Monate nach meiner Anfkunft in die CH ausgestellt, ich war weniger als 6 Wochen alt bei meiner Adoption.
  • In der Adoptionsurkunde welche der Einreise/Ankunft in der Schweiz zugrunde liegt aufgeführter Geburtsort und/oder mein Geburtsdatum sind sehr wahrscheinlich falsch: Ich bin nicht im Spital „Castle Maternity“ von Colombo registriert.
  • Die auf meiner Geburtsurkunde als Mutter angegebene Frau lebt an einer anderen Adresse als gemäss Geburtsurkunde angenommen, sie ist jedoch nicht meine biologische Mutter (DNA-Test). Diese Frau gibt an, damals als ‘Acting Mother’ engagiert gewesen zu sein und hat mich zum Adoptionsgericht (Family Court) gebracht zu haben.
  • Ansonsten habe ich zur Zeit keine Anhaltspunkte zu meiner biologischen Familie.
  • Ich habe auch keine Informationen darüber, ob meine Mutter mich freiwillig zur Adoption freigegeben hat.

Aufgabenbereich im Verein:

  • Public Relations
  • Politische Engagement in der Schweiz
  • Kontaktperson zu den Schweizer Behörden
  • FB-Gruppe Community
  • Präsidentin des Vereins Back to the Roots

Olivia Ramya Tanner, geb. 1981

kaufm. Angestellte und Englischlehrerin, wohnhaft im Kt. ZH, via Dawn Da Silva adoptiert.

Ich suche seit Anfang 2016 nach meiner biologischen Familie, bis heute ohne Erfolg. Ich reiste in dieser Zeit mehrmals nach Sri Lanka.
Folgende Anstrengungen habe ich in meiner Suche bis anhin unternommen:

  • Februar 2016: Privatdetektiv engagiert, keine Ergebnisse.
  • April 2016 / August 2016 / Oktober 2017: Reisen nach Sri Lanka; Abklärungen ergeben:
    Geburtsurkunde inkorrekt; fehlender Stempel, keine Registrierung weder beim Spital, dem
    Einwohneramt (Divisional Secretariat) noch beim Grama Sevaka (Dorfoberhaupt), und auch
    nicht in den umliegenden Regionen, Angaben der Mutter konnten ebenfalls nicht bestätigt
    werden.
  • Januar 2017: DNA-Test um Blutsverwandte zu finden; entfernte Cousins gefunden
  • Mai 2017: Suchaufruf via Zeitungsartikel in Sri Lanka: keine Ergebnisse

Aufgabenbereich im Verein:

  • Tipps für Herkunftssuche in Sri Lanka und Verwandtschaftssuche via DNA-Test
  • DNA-Kits für Mütter
  • Events für Adoptierte
  • Reisen/Kontakte in Sri Lanka
  • Management Facebook-Gruppe
  • Management Webseite

Ursula Berset-Wicki, geb 1973

Ich bin Ökonomin mit langjähriger Erfahrung in der Öffentlichen Verwaltung, insbesondere  in den Bereichen Finanzen, Projektmanagement und Strategiearbeit.

Ich persönlich habe keinen Adoptionshintergrund. Über ein Familienmitglied bin ich auf die Problematik der illegalen Adoptionen aufmerksam geworden.

Lange Zeit bin ich davon ausgegangen, dass eine internationale Adoption eine win-win-Situation für Adoptierte und Adoptiveltern ist. Die Ergebnisse der Arbeit von BTTR haben mich eines besseren belehrt. Es gibt noch viel zu tun, bis das öffentliche Recht und die Verfahren sowohl den Bedürfnissen von Adoptierten als auch der Adoptiveltern sowie der leiblichen Eltern langfristig gerecht werden.

Aufgabenbereich im Verein:
Back to the Roots unterstütze ich in der Aufbauarbeit und in der Zusammenarbeit mit den Behörden.

  • Organisation, Prozesse
  • Fundraising, Finanzierungsfragen
  • Jahresbericht

Lorenz Buchser

Bei Back to the Roots kümmere ich mich darum, dass die Zahlen stimmen. Gesunde Finanzen, eine gute Informationsbasis, eine effiziente Zusammenarbeit und eine saubere Buchhaltung sind die Basis dafür, dass unsere Interessengemeinschaft wirkungsvoll ist und wir uns auf die wichtigen Dinge konzentrieren können.

Ich bin Ökonom und Sozialwissenschaftler, habe Freude an Zahlen und an Menschen, an innovativen Tools, an politischen Prozessen und an der Dynamik von Back to the Roots. Den Anliegen der Adoptierten bin ich freundschaftlich verbunden. Dass ich selbst zwei Jahre in einem Entwicklungsland lebte und viele andere bereist habe, hilft mir, die Situation in Sri Lanka zu verstehen.

Aufgabenbereich im Verein:

  • Finanzverwalter
  • Rückenfreihalter