Team

Team

Sarah Ramani Ineichen, geb. 1981

Ich bin Mutter von 3 Kindern, tätig als Hebamme und lebe mit meiner Familie im Kanton Genf. Ich wurde 1981 via Haus Seewarte/Adoptio adoptiert.

Seit 2016 suche ich intensiv nach meiner biologischen Familie in Sri Lanka, bis heute ohne Erfolg. In dieser Zeit bin ich zweimal nach Sri Lanka gereist und habe insgesamt während einem Monat gesucht. Zwischen den beiden Reisen haben mehrere Personen vor Ort bei meiner Suche geholfen und tun es heute noch.

Ich habe Folgendes über meine Geburt und Adoption herausgefunden:

  • In den durch ein Gesuch eingeforderten Adoptionsunterlagen beim Kanton, wird ersichtlich, dass nicht alle Bedingung zur Aufnahme eines Pflegekindes erfüllt wurden. z.B. Heiratsdauer, die Aufnahme Bewilligung wurde 3 Monate nach meiner Anfkunft in die CH ausgestellt, ich war weniger als 6 Wochen alt bei meiner Adoption.
  • In der Adoptionsurkunde welche der Einreise/Ankunft in der Schweiz zugrunde liegt aufgeführter Geburtsort und/oder mein Geburtsdatum sind sehr wahrscheinlich falsch: Ich bin nicht im Spital „Castle Maternity“ von Colombo registriert.
  • Die auf meiner Geburtsurkunde als Mutter angegebene Frau lebt an einer anderen Adresse als gemäss Geburtsurkunde angenommen, sie ist jedoch nicht meine biologische Mutter (DNA-Test). Diese Frau gibt an, damals als ‘Acting Mother’ engagiert gewesen zu sein und hat mich zum Adoptionsgericht (Family Court) gebracht zu haben.
  • Ansonsten habe ich zur Zeit keine Anhaltspunkte zu meiner biologischen Familie.
  • Ich habe auch keine Informationen darüber, ob meine Mutter mich freiwillig zur Adoption freigegeben hat.

Aufgabenbereich im Verein:

  • Präsidentin des Vereins Back to the Roots
  • Auskünfte an Betroffene auf Herkunftssuche
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Organisationen und Politik in der Schweiz
  • Auftritte in Medien, Öffentlichkeitsarbeit

sarah@backtotheroots.net


Sonja Grass

Ich bin gelernte Pflegefachfrau und arbeitete mehrere Jahre im Kinderspital und danach in einem Kinderheim für mehrfach- und schwerstbehinderte Kinder. Zur Zeit bin ich aber vor allem Mutter von drei kleinen Kindern.
Zu Back to the Roots und der Problematik mit illegalen Adoptionen bin ich durch eine sehr enge Freundin gekommen. Es freut mich in diesem wertvollen Verein mitwirken zu dürfen.

Aufgabenbereich im Verein:

  • Administration und Organisation
  • Leitung Fokusgruppen Deutsch
  • Reisen/Kontakte in Sri Lanka
  • Social Media

sonja@backtotheroots.net


Ursula Berset

Ich persönlich habe keinen Adoptionshintergrund. Über ein Familienmitglied bin ich auf die Problematik der illegalen Adoptionen aufmerksam geworden.

Lange Zeit bin ich davon ausgegangen, dass eine internationale Adoption eine win-win-Situation für Adoptierte und Adoptiveltern ist. Die Ergebnisse der Arbeit von BTTR haben mich eines besseren belehrt. Es gibt noch viel zu tun, bis das öffentliche Recht und die Verfahren sowohl den Bedürfnissen von Adoptierten als auch der Adoptiveltern sowie der leiblichen Eltern langfristig gerecht werden.

Aufgabenbereich im Verein:
Back to the Roots unterstütze ich in der Aufbauarbeit und in der Zusammenarbeit mit den Behörden.

  • Leitung der Geschäftsstelle, Administration, Prozesse
  • Projektplanung, Controlling, Berichterstattung
  • Fundraising
  • Öffentlichkeitsarbeit

ursula@backtotheroots.net


Sarah Disna Jaques, geb. 1986

Ich bin auf der Suche nach meinen biologischen Eltern seit 2011. Leider bisher ohne Erfolg. Zu meiner Adoption habe ich keine offiziellen Dokumente.

Aufgabenbereich im Verein: Verkauf der T-Shirts von BTTR. Das ist mein Beitrag an alle Adoptierten auf der Herkunftssuche.

sarah.disna@backtotheroots.net


Laura Montarsolo

Ich bin Sozialpädagogin mit einigen Jahren Berufserfahrung in NGOs. Vor kurzem habe ich meinen Master in Kinderrechte abgeschlossen. Das Thema meiner Masterarbeit ist internationale Adoptionen, mit Fokus auf die Analyse des Kinds-Wohles. 

Aufgabenbereich im Team

  • Übersetzungen
  • Zusammenarbeit Schweiz und Sri Lanka bezüglich DNA-Test der biologischen Mütter

laura@backtotheroots.net


Nathalie Nayana Granget, geb. 1982

Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet, Mutter von 2 Kindern. Im Alter von 21 Monaten wurde ich durch Miss Down Da Silva vermittelt. Ich bin in einer sehr liebevollen Schweizer Familie aufgewachsen. Ich bin ausgebildete Ökonomin. Im Januar 2019 eröffnete ich meine eigene Aromatherapiepraxis. Mit der Unterstützung meiner Adoptiveltern fand ich 2001 meine leibliche Mutter. Ich beschloss, einen DNA-Test durchzuführen. Der Test war positiv. Heute fühle ich mich vollständig. Ich erlaube mir endlich, meine zwei Familien und meine zwei Kulturen in mein Leben zu integrieren und zu leben. Ich habe keine Loyalitätskonflikte mehr.

Ich wollte Teil des BTTR-Teams sein, um mitzuhelfen, dass die Tatsachen der 80er Jahre in der Gesellschaft anerkennt werden und um solche Tragödien zukünftig zu verhindern. Mit meinem Engagement möchte ich die Betroffenen unterstützen, welche heute noch nach ihrer Herkunft und der Wahrheit suchen.

Mein Aufgabenbereich: Kommunikation Westschweiz

nathalie.granget@backtotheroots.net


Sarah Swarnamali Andres, geb. 1985

Ich bin Mutter von zwei Töchtern und arbeite ein Tag in der Woche im kaufmännischen Bereich. Letztes Jahr habe ich meine leibliche Mutter, resp. Familie gefunden. Ich hatte das Glück, dass die Angaben zu meiner Mutter auf der Geburtsurkunde korrekt waren. Ich spürte beim ersten Wiedersehen von Beginn an die starke Bindung zu meiner leiblichen Mutter.

Nun stehe ich vor der Herausforderung, einen guten Weg zu finden, die Ursprungsfamilie in mein Leben zu integrieren. Dies ist nicht immer einfach, da ich zwei Identitäten in mir habe und mich in beiden Ländern zu Hause fühle.

Ich möchte dem Verein durch mein Engagement etwas zurückgeben, da er für mich eine grosse Stütze ist in diesem ganzen Prozess.

Mein Aufgabenbereich: Event-Planerin

sarah.andres@backtotheroots.net


Jenny John, geb. 1982

Ich bin Mutter von zwei Kindern und arbeite Teilzeit als Behinderten- Betreuerin. Ich kam mit 3 Wochen in die Schweiz und wog 1300gr. Die Ärzte im Inselspital gehen davon aus, dass ich Teil einer Mehrlingsgeburt bin. Das Verlangen nach meinen Wurzeln zu suchen, kam nach der Geburt meiner Tochter.

Letztes Jahr war ein sehr intensives Jahr, da ich mich mit der Suche und meiner ständig begleitenden inneren Trauer befasste. Back to the Roots war mir eine grosse Stütze in diesem Prozess. Mit meinem Engagement möchte ich dem Verein etwas zurückgeben.

Mein Aufgabenbereich: Moderation der geschlossenen Facebook Gruppe

jenny@backtotheroots.net


Alexandra Noor Nisa Kämpf, geb. 1987

Ich wurde 1987 in Sri Lanka geboren im «Armée du Salut».

Im Jahr 2018 habe ich entdeckt, dass ich im Adoptionsregister des «Armée du Salut» in Colombo nicht eingetragen bin. Danach habe ich die erste RTS Reportage über Adoptionen aus Sri Lanka gesehen und habe mir viele Fragen gestellt. Um Antworten zu bekommen, um Klarheit zu erhalten, wie das System funktioniert und schlussendlich auch um herauszufinden, woher ich komme, habe ich die Suche nach meiner Herkunft auf offiziellem Weg eingeleitet.

Ich habe verschiedene berufliche Ausbildungen absolviert in meinem Leben, aktuell arbeite ich als Buchhalterin. Ich bin teilzeit angestellt und es liegt mir am Herzen, den Verein Back to the Roots in meiner Freizeit zu unterstützen.

Mein Aufgabenbereich: Unterstützung der Administration und Fundraising in der französischen Schweiz.


Corina Tschudi

Mein Hintergrund ist Kommunikation im NGO-Bereich. Ich bin während den Jahren, in denen ich in Sri Lanka gearbeitet habe immer wieder auf Menschen gestossen, die ihre leiblichen Mütter gesucht haben und erfuhr, wie schwierig sich die Suche gestaltete. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nichts von den illegalen Adoptionen. Als ich dann die erste RTS-Reportage zum Thema sah, wollte ich unbedingt mitwirken und bin froh, Teil des BTTR-Teams zu sein.

Mein Aufgabenbereich: Kommunikation (Newsletter, Social Media)


Wir danken allen, die uns mit ihrer Energie und mit ihrem Expertenwissen punktuell unterstützt haben:

  • Lorenz Buchser: Finanzen, Rechnungswesen, Strategie
  • Vanessa Grecco: Personalfragen
  • Marilena Amato Mengis: Kommunikation