Stiftung Adoptio übergibt Adoptionsdossiers an das Staatsarchiv St. Gallen

Stiftung Adoptio übergibt Adoptionsdossiers an das Staatsarchiv St. Gallen

Der Kanton St. Gallen hat Back to the Roots am 12. Februar 2020 informiert, dass die Stiftung Adoptio 253 Dossiers mit Klientenakten der Stiftung Adoptio, bzw. deren Vorgängerinstitution «Haus Seewarte» dem Staatsarchiv des Kantons St. Gallen übergeben hat. Damit ist ein Meilenstein erreicht, auf den Back to the Roots mit Interventionen beim Kanton St. Gallen und dem heutigen Stiftungsrat seit rund zwei Jahren hingearbeitet hat. 

Das Haus Seewarte, bzw. die Stiftung Adoptio von Alice Honegger war eine der wichtigsten Adoptionsvermittlungsstellen für Kinder aus Sri Lanka in die Schweiz. Adoptierte auf der Suche nach ihrer Herkunft haben gegenüber Back to the Roots berichtet, dass sie von der Stiftung Adoptio auf Anfrage unvollständige oder sogar falsche Adoptionsdossiers erhalten haben. Bereits 1998 stellten die Behörden des Kantons St. Gallen eine «erhebliche Unordnung» in den Akten der Stiftung fest. Mit der Übergabe der Klientendossiers an das St. Galler Staatsarchiv ist ein weiterer Meilenstein zur Aufarbeitung der Geschichte der Stiftung Adoptio getan. 

Adoptierte auf Herkunftssuche, deren Adoption durch Alice Honegger vermittelt wurde, können sich weiterhin entweder an die Zentralbehörde Adoption ihres Wohnkantons (Liste der Adressen) oder an die Zentralbehörde Adoption des Kantons St. Gallen wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.