Medienmitteilung Back to the Roots: ZHAW-Bericht – Adoptionen von Kindern aus zehn weiteren Herkunftsländern

Medienmitteilung Back to the Roots: ZHAW-Bericht – Adoptionen von Kindern aus zehn weiteren Herkunftsländern

Zehn weitere Länder, zehnmal ein fast identisches Bild: Im heute publizierten Bericht der ZHAW im Auftrag des Bundesrates kommt ein weiteres düsteres Kapitel “Adoptionsgeschichte” ans Licht. Fast auf den Tag vier Jahre nach der Veröffentlichung des Berichtes über die Adoptionen aus Sri Lanka, scheinen die Verfehlungen auch in anderen Herkunftsländern Tatsache zu sein.

Bangladesch, Brasilien, Chile, Guatemala, Indien, Kolumbien, Korea, Libanon, Peru, Rumänien: Die Liste der von der ZHAW aktuell untersuchten Bestände im Bundesarchiv ist zehn Länder lang. Die Resultate sind alarmierend. Zahlreiche Hinweise deuten auf wiederholt unrechtmässige Verfahren sowie Kinderhandel hin. Hinter den Resultaten stehen in erster Linie unzählige Schicksale. Und damit Tausende adoptierte Personen, denen die Grundlage zur Kenntnis ihrer Abstammung fehlt.

Back to the Roots hat im Jahr 2022 eine Finanzierung von Bund und Kantonen erhalten, um adoptierte Personen aus Sri Lanka in ihrer Auseinandersetzung mit der Herkunftssuche zu unterstützen. Unser Angebot erfährt nach wie vor grossen Anklang und die anfangs kalkulierten Fälle wurden um ein Vielfaches übertroffen. Dank dieses Angebots erhalten die Betroffenen eine zusätzliche, behörden-unabhängige Begleitung in diesem schwierigen Prozess.

Die Verfehlungen aus der Vergangenheit zeigen es immer wieder: solange sich die verantwortlichen Stellen nicht entschuldigen oder adäquate Unterstützungsmassnahmen anbieten, sind es Betroffenen-Organisationen, wie Back to the Roots, die den adoptierten Personen einen Rahmen bieten, einen Umgang mit der eigenen Geschichte zu finden. So lücken-und fehlerhaft diese Geschichte auch sein mag. Bund und Kantone haben es bis heute unterlassen, ein spezifisches Angebot für alle adoptierten Personen zu finanzieren.

Für die adoptierten Personen aus Sri Lanka funktioniert und läuft das Angebot.

Angebot Back to the Roots:

  • Beratungs- und Unterstützungsangebot für adoptierte Personen aus Sri Lanka in der Schweiz (Finanziert durch Bund und Kantone)
  • Telefonische Beratung für adoptierte Personen aus allen Herkunftsländern in der Schweiz:

Mi, 8 – 10 Uhr (076 373 7923)
Do, 8 – 10 Uhr (077 477 0202)

Bericht ZHAW, veröffentlicht am 8. Dezember 2023:
2023_Ramsauer-etal_Hinweise-illegale-Adoptionen-Kindern-Schweiz

Kontakt für Medien:
Celin Fässler, 079 667 65 85, kommunikation@backtotheroots.net

Comments are closed.