Autor: Ursula Berset

Neue Facebook-Gruppe für Adoptierte aus allen Herkunftsländern

Neue Facebook-Gruppe für Adoptierte aus allen Herkunftsländern

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass aufgrund grosser Nachfrage die geschlossene Facebook-Gruppe «Back to the Roots – Interessensgemeinschaft für Adoptierte in der Schweiz» ins Leben gerufen wurde. Die Gruppe kann von Adoptierten aus allen Ländern beigetreten werden und dient als geschützen Rahmen, um sich auszutauschen, sich zu vernetzen und zu unterstützen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit euch! Link zur Facebookgruppe

Zweite grosse RTS Reportage über illegale Adoptionen aus Sri Lanka

Zweite grosse RTS Reportage über illegale Adoptionen aus Sri Lanka

Aufgerüttelt durch Enthüllungen des niederländischen Fernsehsenders Zembla hat das Schweizer Fernsehen RTS/SRF vor rund einem Jahr eine Doku über illegale Adoptionsverfahren aus Sri Lanka in die Schweiz ausgestrahlt. Der Bericht «Adoptivkinder aus Sri Lanka, ein Schweizer Skandal» (RTS, 4. Oktober 2018, SRF1, 6. März 2019) zeigte auf, dass in der Schweiz ein regelrechter Handel mit sri-lankischen Babys stattgefunden hat. Heute ist klar, der Handel mit Babys wurde möglich, weil viele Stellen – gerade auch in der Schweiz – an diesem Handel mitgewirkt haben oder die Akteure in der Schweiz jahrzehntelang haben gewähren lassen.  

Anschauen und weitersagen: «Internationale Adoptionen – ein schweizer Skandal», SRF1 am 25. September, 20.50 Uhr. 

Die Enthüllungen der Reportage sind schockierend: Babys auf Matten in ihrem eigenen Dreck warten auf den Abtransport in die Schweiz. Die Behörden haben nicht eingegriffen, obwohl ihnen die illegalen Machenschaften bekannt waren. Es werden zwei Adoptionsvermittlungsstellen untersucht, im Kanton Neuenburg und im Kanton St. Gallen. Die Behörden der Kantone und des Bundes geben sich vor laufender Kamera ratlos und schieben sich gegenseitig die Zuständigkeit zu.