Wir fordern sofortige Unterstützung vom Bund

Wir fordern sofortige Unterstützung vom Bund

«Wir sind dankbar für den Bericht», kommentiert Sarah Ramani Ineichen. Die Präsidentin von «Back to the Roots», einer Interessengemeinschaft von Adoptierten aus Sri Lanka in der Schweiz, ergänzt: «Dieser erste Bericht eines Kantons ist ein erster wichtiger Schritt in der vollständigen Aufarbeitung der irregulären Adoptionspraktiken aus Sri Lanka und anderen Ländern in die Schweiz.» Dankbar ist Ineichen auch für die neue Offenheit in Bundesbern: «Die Schweiz zeigt sich als erstes europäisches Land bereit, sich offen und kritisch mit den vergangenen Geschehnissen auseinanderzusetzen.» Es sei nun aber «absolut zentral», dass adoptierte Personen aus Sri Lanka «mit am Tisch sitzen und die weitere Aufarbeitung des Skandals mitgestalten können».

Unsere Stellungsnahme zum Bericht vom Kt. St. Gallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: